Leistungen und Vorteile

  • Individualisierte Arbeitsverträge: Vollzeit, Teilzeit, Geringfügige Beschäftigungen
  • Aktuelle Informationen über tarifliche Entwicklungen
  • Arbeitsrechtliche Vertretung außergerichtlich und gerichtlich, auch vor ein Ausschuss zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Ausbildenden und Auszubildenden aus einem bestehenden Berufsausbildungsverhältnis (durch Volljuristen)
  • Rechtliche Beratung (durch Volljuristen)
  • Kompetenz- und Erfahrungsaustausch in diversen Veranstaltungen
  • Mitgestaltung der Innung durch die Innungsbetriebe
  • Inkasso- und Wettbewerbsverfahren
  • Tarifzahlen

Die Geschäftsstelle der Friseur-Innung Duisburg stellt den Mitgliedern gerne auf Nachfrage die aktuellen Tarifzahlen zur Verfügung.

  • Berufsschule / Zusatzqualifikation

Ab dem kommenden Schuljahr führt das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg in Kooperation mit der Innung eine Zusatzqualifikation mit dem zugehörigen Abschlusszertifikat durch: die Qualifikation Gesundheit und Sicherheit im Berufsalltag der Friseurinnen/Friseure.Die Inhalte der Zusatzqualifikation: Hautschutz, Gesunde Ernährung, Ergonomisches Arbeiten, Ausgleichsgymnastik/-übungen, Schutz der Atemwege, Umgang mit Stressfaktoren, Naturkosmetik, Mobbing am Arbeitsplatz und Kind und Karriere – Frauenrolle und Doppelbelastung.

Die Zusatzqualifikation wird sich auf die drei Ausbildungsjahre verteilen. Der Unterricht wird während des regulären Berufsschulunterrichts stattfinden; die Qualifikation wird zeitlich nicht zu Ihren Lasten gehen. Nach dreijähriger Ausbildung bekommen Schüler ein gesondertes Qualifizierungszertifikat.

Im Rahmen dieser Qualifikation führen Krankenkassen Gesundheitsuntersuchungen in den Schulen durch: Rücken und Rückenstrukturen der Teilnehmenden werden durchleuchtet.

Gema

Die Friseur-Innung Duisburg hat zugunsten der Innungsmitglieder mit der GEMA einen Gesamtvertrag abgeschlossen. Künftig werden Innungsbetriebe 20% Nachlass auf die GEMA-Gebühren erhalten. Nach Auskunft der GEMA werde der Nachlass bei dem nächsten Gebührenbescheid bereits berücksichtigt. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich gerne an die Geschäftsstelle der Friseur-Innung.